Ein Anime/Manga RPG-Forum, welches in einer apokalyptischen Cyberpunk/Sci-Fi-Welt spielt ...
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Waggon V | Boardbistro
Heute um 12:00 am von Yoru Kurosawa

» Waggon VII | Passagierwaggon
Gestern um 11:06 pm von Yoru Kurosawa

» Waggon III | Passagierwaggon
Gestern um 10:11 pm von Chrome

» Rhia
Sa Dez 16, 2017 11:24 am von Chrome

» Kurze Rückmeldung
Fr Dez 15, 2017 6:27 pm von Visitor

» Future Hearts
Fr Dez 15, 2017 5:00 pm von Visitor

» Letzte Aktualisierungen
Do Dez 14, 2017 6:32 pm von Cifer

» Hauptbezirk | High-City Straßen
Do Dez 14, 2017 4:44 pm von Lillian Mercer

» Welchen Beruf hätte der Charakter über Dir?
Do Dez 14, 2017 2:32 pm von Shun Oosawa


Teilen | 
 

 Retsu's Wohnung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Creator
Gründungsaccount
avatar

Beiträge : 125
Anmeldedatum : 29.09.14

BeitragThema: Retsu's Wohnung   Sa Nov 18, 2017 8:28 pm

Retsus Wohnung liegt im 4. Stock eines Wohnhauses im Südbezirk. Er verzichtet eigentlich auf großartige Dekoration, weil er davon nichts hält. Seine Wohnung ist recht groß und hat auch eine Küche, die fast jeden Tag genutzt wird. Seine Mandanten lädt er normalerweise nicht zu sich nach Hause ein, außer sie haben von selbst aus herausgefunden, wo er wohnt. Da bringt es ihm eh nichts mehr, es zu verheimlichen.

Wohnzimmer:
 

Küche:
 

Die Küche liegt direkt an dem Wohnzimmer, sodass man von der Couch aus, Retsu beim kochen zusehen könnte. Gegenüber des Sofas steht noch ein Fernseher, der vielleicht abends mal genutzt wird, wenn Retsu gerade aufgestanden ist, oder er sich auch mal dazu entschieden hat, einen normalen Schlafrythmus zu haben und wirklich Abends zu gucken.

Hinter der Couch fürht ein Gang zu dem Schlafzimmer von Retsu und dessen Badezimmer. Auch hat er in der ganzen Wohnung verteilt ein paar Haustierbettchen für seine Schlangen.

Schlafzimmer:
 

Badezimmer:
 
Nach oben Nach unten
http://neovine-animerpg.forumieren.com
Retsu
Mitglied
avatar

Beiträge : 10
Anmeldedatum : 31.08.17

BeitragThema: Re: Retsu's Wohnung   Mo Nov 20, 2017 5:42 pm

Cf: Sübezirk - Downcity Straßen (+Haku)

Retsu betrat die Wohnung, nachdem er mit Haku das Treppenhaus bis in den vierten Stock hochgegangen war und seine Wohnung aufgesperrt hatte. Als er die Tür aufschloss, schlug ihm die direkt die warme Luft entgegen, die von den Heizungen im Dauerbetrieb erwärmt wurde. Für Haku wäre das wohl im Normalfall viel zu warm, aber für Retsu war es gerade warm genug, weshalb er auch leicht angenehm seufzte, als er sein trautes Heim betrat. Er zog sich die Schuhe aus und stellte sie unter die Heizung zum Trocknen, während er über die Schulter mit seinem Gast redete: "Die Tüte kannst du in die Küche stellen und dich sonst wie Zuhause fühlen. Wenn du aber was kaputt machst, musst du mir das ersetzen, nur zum Protokoll~ Ich geh jetzt erstmal duschen, solange musst du dich gedulden, bis ich dich bedienen kann~" Mit diesen Worten stapfte er ins Bad und zupfte sich dann die pitschnassen Klamotten vom Leib, ehe er sich unter die Dusche stellte und warm abduschte. War ja echt ekelhaft, wenn ihm alles hauteng am Körper klebte.

Nachdem er fertig war, zog er sich eine schwarze Jeans und einen grauen Pullover an, bevor er, sich die Haare noch immer trocken reibend, ins Wohnzimmer zurückkehrte. "Wenn es dich nicht stört, koche ich, während wir reden. Du kriegst dann ne Portion rohes Fleisch, aber ich steh mehr so auf die gekochte Variante~", meinte er und grinste Haku an. Er wusste, dass Haku am liebsten rohes Fleisch aß, damit hatte er auch kein Problem, aber er würde es durchaus unangebrscht finden, wenn Haku schon einmal aß und der Informant sich währenddessen in der Küche abrackerte. Das musste ja nicht unbedingt sein.
Es war auch das erste Mal, dass er einen Klienten mit in die Wohnung genommen hatte. Normalerweise war er da ja strenger, aber irgendwie war ihm das heute ziemlich leicht gefallen. Das hatte Haku wohl dem verdammten Regen zu verdanken.

Er ging in die Küche, nahm den Beutel und einige andere Zutaten, ehe er mit den Vorbereitungen anfing. "Also, ich hör dir zu. Was liegt dir auf dem Herzen, Haku-chan~?", fragte er, während er das Fleisch kleinschnippelte. Auch ein paar Schlangen wurden aufmerksam, als er da so das Fleisch schnitt und musste ihnen wohl oder übel ein paar Stücke abgeben, ehe sie ihn wieder in Frieden ließen.
Doch als sie dann ein bisschen was abgekriegt hatten, waren sie glücklich und schlängelten sich entweder wieder an ihren Schlafplatz an der Heizung zurück oder belagerten Haku, den er war ebenfalls eine potenzielle Wärmequelle.
Nach oben Nach unten
Hakurai
Mitglied
avatar

Beiträge : 18
Anmeldedatum : 27.08.17

BeitragThema: Re: Retsu's Wohnung   Mo Nov 20, 2017 7:29 pm

Haku mochte Treppen nicht. Nicht weil sie anstrengend wären, sondern weil sie den Weg nach oben einfach mal verzehnfachten, wieso kletterte man nicht einfach auf direktem Weg die Fassade hoch, statt um acht Ecken die Flure hochzuguffeln? Er fand es blöd, folgte aber schweigend und ließ sich auf dem herkömmlichen Weg in die Wohnung bringen. Es war warm dort, sehr warm, allerdings stammte Haku aus einem Gebiet, wo es an einer Stelle sengend heiß und an der nächsten eiskalt sein konnte, nichts von beidem machte ihm groß etwas aus – so auch die warme Wohnung nicht. Retsu gefiel es scheinbar, der seufzte vor sich hin und wuselte ein wenig herum. Der Fuchsmutant stellte seine eigenen Sandalen an der Tür ab und streifte die tarnenden Strümpfe von den breiten Pfoten, die leicht feuchte Tapsen auf dem Boden hinterließen, als er beides ebenfalls zur Heizung brachte.
"Jaja, wirf mir vorher 'n Handtuch raus.", rief er zurück und schälte sich ebenfalls aus seinem nassen Obergewand, war nicht ganz so schlimm da er noch ein, zwei Lagen drunter hatte, und zudem war es herrlich seine Ohren zu befreien, die etwas verärgert zuckten. Bäh, nass.
Er parkte also das Fleisch wahllos irgendwo auf der Theke und rubbelte sich grob den Kopf und die Arme ab, so nass war er schließlich nicht geworden, da sein Oberteil das meiste aufgesogen hatte. Bis Retsu fertig war mit Duschen lag er längst bäuchlings auf der Couch, mit dem Kinn auf der Armlehne und herabpendelndem Arm, und döste vor sich hin, nur die Ohren aufrichtend als da jemand offenbar wieder da war. Wieso auch immer man aus dem nassen Regen kommend unter die nasse Dusche sprang, absolut unverständlich für ihn. Mehr als ein "Mmh" bekam Retsu nicht auf seine Ankündigung zu kochen, guckte nur einmal aus halboffenen Augen herüber, wie der da herumwuselte und das Fleisch verschandelte. Erst mit der Aufforderung zu reden gähnte er hörbar und drehte den Kopf um herüberzusehen.
"Nix. Ich war nur lange nicht da, erzähl mir was. Irgendwas neues seitens der Raitas geplant, was mich zukünftig nerven könnte?", fragte er, zwar würden nur geplante Aktionen der Hazardlands, vielleicht noch Waste- und Greenlands ihn stören, aber geplant würde sowas alles hier in Neovine. Er erkundigte sich da durchaus manchmal, war ja wichtig um eventuellen Projekten vorweg zu greifen. An den Schlangen störte er sich nicht, tat zumeist als wären sie nicht da, duldete sie als Belagerer die halt ein wenig kitzelten, ihn aber sonst weder störten noch beunruhigten.
Nach oben Nach unten
Retsu
Mitglied
avatar

Beiträge : 10
Anmeldedatum : 31.08.17

BeitragThema: Re: Retsu's Wohnung   Mi Nov 22, 2017 11:02 am

Retsu war froh, dass der Fuchsmutant ja doch ein wenig Anstand besaß und seine nassen Schuhe sowie Socken auszog und sie unter die Heizung stellte. Er wusste zwar, dass der Andere keine Füße, sondern Pfoten hatte, aber es so vor sich zu sehen, fand er ja doch recht amüsant. Der Größere war eh schon groß und breit gebaut, da waren diesen süßen Tapsen ja echt schon ein krasser Kontrast.
Natürlich hatte Retsu gehört, wie der Andere meinte, er solle ihm vorher noch ein Handtuch rauswerfen, doch hatte er dezent keine Lust dazu, noch einmal zurück zu laufen, zudem er eh schon fror. Das Handtuch bekam Haku trotzdem, aber erst nachdem der Informant aus dem Bad wieder herauskam und ins Wohnzimmer zurücklief. Da hatte sich der Andere doch tatsächlich auf der Couch breit gemacht. Er warf ihm das Handtuch, das gerade noch auf seinem eigenen Kopf geruht hatte, auf Hakus Kopf. “Hier ist dein Handtuch~“, säuselte er amüsiert und setzte seinen Weg in die Küche fort.
Der Grund, warum der Schlangenmutant unter die heiße Dusche sprang, war, um ihn aufzuwärmen. An der Luft würde es viel zu lange dauern, also hatte er eben heiß geduscht. Er musste aber später daran denken, sich einzucremen, damit er nicht austrocknete. Das konnte er aber machen, wenn der Mutant wieder verschwunden war.
Auch nicht das ganze Fleisch wurde ‚verschandelt‘, er ließ Haku ein großes Stück über, das seine Form so beibehielt.
Dass der Andere hörbar gähnte, ließ den Kleineren stutzen. Der würde doch jetzt nicht auf seiner Couch einpennen? Wobei …, wenn er das tat, konnte er ihm das in Rechnung stellen. Wäre bestimmt auch nicht schlecht. Aber er hatte auch eigentlich eine Serie zu gucken, die heute lief, doch zur Not konnte er sie auch aufnehmen.

Als der Ältere meinte, er hätte keine Fragen, drehte der Informant nur mit einer Mischung aus überrascht und fragend seinen Kopf nach hinten und sah ihn an, seufzte dann aber und drehte sich wieder um, ehe er zu antworten begann. “Erstmal wollen sie einen Kiheda in die Borderlands zum Hochsicherheitsgefängnis bringen. Sie planen aber gerade noch die Route. Dann wollen sie Waffen durch die Rocklands transportieren bis hin zu ihrem Stützpunkt. Sie laufen dabei durchs ewige Gebirge. Sonst gibt es nur so kleine Dinge, die aber nicht nervig für dich sind, sondern für sie.“
Er hatte dabei die ganzen Zutaten geschnitten und sie in einen kleinen Bräter gelegt, bevor er anfing, das Fleisch zu braten, um das Wasser herauszubekommen. Als das auch geschehen war, packte er das Fleisch gemeinsam mit Gewürzen und etwas Wasser in den Bräter, streute noch Käse drüber, ehe er alles gemeinsam in den Ofen stellte und braten ließ. Danach ging er aus der Küche und setzte sich auf einen der Hocker, mit Blick zum anderen Mutanten. Es ließ ihn einfach nicht mehr los, also musste der Informant halt nachfragen. Es war ihm schon vorher aufgefallen, aber er hatte sich bisher mit dem Fragen zurückgehalten, da es ihn eigentlich nicht zu interessieren hatte. Doch die Wahrheit war eigentlich, dass es ihn sehr interessierte. “Was, wenn ich jetzt keine brauchbaren Informationen hätte? Dann würdest du dein Geld zum Fenster rauswerfen. Nicht, dass es mich interessiert, aber du machst das viel zu oft. Warum kommst du so oft zu mir? Die Informationen allein können es nicht sein, du wirkst nicht hauptsächlich an ihnen interessiert.“ Er verschränkte die Arme und wartete auf eine Antwort.
Nach oben Nach unten
Hakurai
Mitglied
avatar

Beiträge : 18
Anmeldedatum : 27.08.17

BeitragThema: Re: Retsu's Wohnung   Mi Nov 22, 2017 4:41 pm

Ja, voll putzig mit Tapsen groß wie eine ausgebreitete Männerhand auf dem Boden, was war er denn, ne Katze oder was?  Ihm egal, und dank der Hitze hier war das später gestiftete Handtuch bereits völlig unnötig, weil alles verdampft und getrocknet war, das man noch hätte abrubbeln können. Er schüttelte das zwar nach Retsu riechende, aber schon benutzte Handtuch ab, hier roch genug nach dem Mutanten, da brauchte er keine Almosen mehr. Der letzte Rest konnte jetzt auch gern einfach noch verdunsten oder ins Sofa sickern, war ja bloß Wasser.
Das Schlänglein verhackstückte jetzt also sinnlos Nahrungsmittel, die in ihrem Originalzustand doch schon gut gewesen, um sie in einem zeitaufwändigen Prozedur zu reduzieren und zu rösten, wer tat sowas, wieso selbst so ein anderer Mutant dieser Unsitte frönte. Als Schlange müsste er das Zeug sogar einfach nur unzerkaut runterwürgen können!
Haku gähnte während im Hintergrund das Gebrutzel anfing und er selbst als Schlangenheizung zur Verfügung stand, nur um dann innerlich zu feixen. Passierte sicher nicht oft, dass jemand Retsu überrascht-fragend erblickte, aber da hatte er es schon das erste Mal und hörte mit aufmerksam gedrehten Ohr zu.
"Achso, ja darum sollen sie sich schön selber kümmern.", antwortete Haku, solange es nicht einer SEINER Kiheda war interessierte ihn der Gefangenentransport wenig und die Überraschung eines Waffentransport wollte er dem Igelchen auch nicht vorweg nehmen.

Er drehte sich auf die Seite als das frischgewaschene Schlänglein sich hinsetzte und ihn musterte, und das Gesagte ließ in belustigt glucksen, nana, stellte da etwa jemand nun seinerseits Fragen? Haku streckte sich, blieb aber liegen bevor er noch ne Schlange versehentlich runterwarf. So niedlich, wie nahezu schon verunsichert der Mutant erschien, nicht drastisch, aber eben wie jemand, der nicht wusste woran er war.
"Mein Geld? Och Herzchen dieses bedruckte Papier ist schwachsinnig, was soll ich bitte damit?", meinte er und pendelte mit dem Arm über die Lehne, "Es beschäftigt dich, sonst würdest du nicht auch Fragen stellen~ stört es dich etwa? Ich kann mir gern noch weitere Erkundigungen ausdenken von Weltgeschehnissen die mich nicht kümmern."
Er zuckte mit dem Ohr als ihm eine Schlange sich irgendwo durch seine Haare wuselte und am Fellohr vorbeikam, meh weg da, das kitzelt. Nachher fing er noch an zu schnurren.
Nach oben Nach unten
Retsu
Mitglied
avatar

Beiträge : 10
Anmeldedatum : 31.08.17

BeitragThema: Re: Retsu's Wohnung   Mi Nov 22, 2017 5:36 pm

Der Grund, warum Retsu kochte, war schlicht und ergreifend, dass er es sich angewöhnt hatte. Er hatte sein gesamtes Leben lang gekochtes Essen gegessen, da er unter Menschen aufgewachsen war und nicht wie der Fuchsmutant sein gesamtes Leben in den Hazardlands verbracht hatte und die dort anscheinend keine Küche kannten. Natürlich aß er auch rohes Fleisch, aber wenn er schon die Möglichkeit hatte, zu kochen, warum sollte er es nicht gebrauchen? Wäre doch Schade drum, nicht das gesamte Potential aus dem guten Fleisch herauszuholen. Als er angefangen hatte, alleine zu wohnen und dementsprechend auch alleine zu kochen, musste er seine Machenschaften aber auch oft genug wegschmeißen, weil er es komplett zerkocht hatte oder es anbrennen hatte lassen. Aber mittlerweile konnte er das sehr gut und war auch sehr stolz darauf.

Dass Haku nicht wirklich an den Informationen bezüglich den Raitas zu interessiert schien, hatte sich die Schlange schon gedacht. Es war wirklich zu offensichtlich, dass das nicht der Hauptgrund war, warum der Ältere hier war.
Er zog minimal geschockt seine Augenbraue nach oben. Hatte er sich gerade verhört? “Herz…chen?“ er schüttelte kurz seufzend den Kopf, um sich wieder dem Thema – Geld war schwachsinnig? – zu widmen, und sprang dann vom Hocker, um sich vor Haku auf den Wohnzimmertisch zu setzen. Zu jemandem, der Geld liebte, zu sagen, eben dieses war schwachsinnig, war wirklich nicht das Beste, was der Größere hätte tun können. Er überschlug seine Beine und streichelte eine gefleckte Schlange, die sich an Retsus Bein hochschlängelte. “Wenn du sagst, du findest das schwachsinnig, kannst du mir auch einfach alles geben, dann hättest du einen Verwendungszweck dafür~“ Er grinste und führte das Streicheln weiter. “Dafür musst du nicht einmal deinen Kopf anstrengen, um mir noch Fragen stellen zu können, damit du mich bezahlen kannst~ Dennoch beantwortest du damit nicht meine Frage. Was bezweckst du damit, mir dein Geld zuzuschieben, auch wenn ich nichts habe, was dich interessiert?“ Er hatte aufgehört zu grinsen, da es ihn wirklich interessierte und er sich einfach keinen Reim daraus machen konnte, was der Andere vor hatte. Nach einem kurzen Zögern setzte er dann auch noch etwas hinterher: “Und ja, vielleicht interessiert es mich auch etwas. Wie gesagt, hab ich kein Problem damit, wenn du mich für nichts bezahlst, aber ich bin ein Gentleman, also möchte ich einfach nur einen gerechten Tausch~“ Nun, das stimmte so zwar nicht ganz. Gerecht war was Anderes und ein Gentleman war er auch nicht wirklich, aber solange es gut klang, war jede Lüge die Wahrheit.
Mittlerweile waren alle Schlangen wieder von Haku heruntergeschlängelt, weil er sich zu viel bewegt hatte. “Keine Ausflüchte mehr, ich will jetzt wissen, was dein Plan hier ist.“ Selbst die Schlange bei Retsu ist verschwunden und der Informant konnte sich mit einem Arm auf sein Bein stützen, auf dessen Hand er dann auch seinen Kopf abstützte und den Weißhaarigen grinsend anschaute.
Nach oben Nach unten
Hakurai
Mitglied
avatar

Beiträge : 18
Anmeldedatum : 27.08.17

BeitragThema: Re: Retsu's Wohnung   Mi Nov 22, 2017 8:04 pm

Jaja Menschen und ihr komisches Gedöns, es bereitete Haku hehre Freude und Stolz, zu wissen dass niemand dieser Schwächlinge mit ihrem kleingehäckselten Babyfutter in seinem Revier bestehen würde, sicher gab es auch da Leutchen (gerade unter den nichtmutantischen Kiheda) die kochten, aber es war die Minderheit. Und etwas das niemand sonst wusste, gerade einem Informanten gegenüber bildete er sich da durchaus was drauf ein – ein bisschen zumindest. Ins Feuer warf man nur Sachen, die man nicht leiden konnte, das arme Fleisch.
Nun ja, völlig uninteressiert war er ja nun auch nicht, wenn die Raitas irgendwelchen Unfug in seinem eigenen Revier planten, dann wollte er das schon wissen, meist kündigten sich die Penner ja nicht an und selbst wenn, lesen war anstrengend. Und ein weiteres Mal gluckste er belustigt, zusehend wie das eine lapidar hingeworfene Wort für gleich noch mehr Mimik und eine etwas ungläubige Erwiderung sorgte, naw, er wiederholte es sogar. Ob ihn nun aber die Bezeichnung, oder aber die Tatsache dass ihm Geld und das Prinzip von Bezahlungen zuwider war, so irritierte, wusste Haku nicht, spielte auch keine große Rolle. Was war so toll daran? Es war buntes, nicht mal hübsch bedrucktes Papier, in Geschäften standen Kästen voll damit, Leute die man umboxte hatten es in den Taschen, wenn jeder das hatte, wieso bitte sollte es wertvoll sein? Doch bescheuert, dem nachzuhecheln.
"Brauch ich eh nicht, nimm nur.", konterte er, Retsu die Illusion nehmend dass dieses Zeug Teil der Verhandlungsbasis wurde, streckte sich bäuchlings auf der Couch und drehte sich dann doch, langsam und damit alle Schlänglis vorwarnend die Drehung auf den Rücken angehend. Er verschränkte die Arme hinterm Kopf, die Haare sich noch etwas feucht anfühlend. Das wölfisch anmutende Grinsen verfestigte sich etwas, je mehr der Mutant auf dem Couchtisch redete. Ihm gefiel dieses Spiel, jemanden für nichts zu bezahlen, und diesem klarzumachen, dass er umgekehrt nichts in der Hand hatte, um ihn selbst zum reden zu bringen. Nichts. Er mochte es als fairen Tausch anbieten, aber irgendwie gefiel Haku das, irgendwo die sicherere Position zu haben.
"Soso, Gentleman~ So wie als du mich extra abholen gekommen bist? Zufällig natürlich.", meinte er, mittlerweile frei von Schlangen und gelassen das grinsende Gesicht musternd. So ein hübsches, blutjunges Ding, mochte sein dass Retsu etwas klüger war und auch informierter als Haku, aber gerade witterte sein Instinkt den Versuch, die Kontrollposition des Fordernden wieder einzunehmen.
"Wie, du weißt das nicht?", fragte Haku und blinzelte betont ahnungslos, sich das auf der Zunge zergehen lassend und absichtlich wieder Ausflüchte anbringend, "Wer sagt, dass ich einen Plan hätte? Es könnte auch Langeweile sein, aber wie willst du DAS nur aus mir herauskriegen, was Sache ist?"
Bedauerlich, mit Geld locken war nämlich nicht drin ... und nicht mal auf das Fleisch war er zwingend angewiesen, wäre zwar ärgerlich aber kein ernstliches Lockmittel in einer Stadt wo man überall rohes Fleisch herkriegte. Er war gespannt, was der kleine Schlangenmutant so aufzuwarten hatte um eine Antwort aus ihm herauszukitzeln.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Retsu's Wohnung   

Nach oben Nach unten
 
Retsu's Wohnung
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Betriebkostennachzahlung alte Wohnung Auch für frühere Wohnungen müssen Hartz IV -Behörden die Betriebskostennachzahlung für ALG II Bezieher übernehmen
» Kontaktsperre trotz gemeinsamer Wohnung und Kind?
» Antrag auf Erstausstattung für Wohnung und Haushaltsgeräte nach § 24 Abs. 1 SGB II
» Schimmel in der Wohnung begründet Umzugsgrund
» KS bei gemeinsamer Wohnung ?!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Das große Inplay :: Neovine :: Südbezirk :: S-Down-City-
Gehe zu: