Ein Anime/Manga RPG-Forum, welches in einer apokalyptischen Cyberpunk/Sci-Fi-Welt spielt ...
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Waggon V | Boardbistro
Heute um 12:00 am von Yoru Kurosawa

» Waggon VII | Passagierwaggon
Gestern um 11:06 pm von Yoru Kurosawa

» Waggon III | Passagierwaggon
Gestern um 10:11 pm von Chrome

» Rhia
Sa Dez 16, 2017 11:24 am von Chrome

» Kurze Rückmeldung
Fr Dez 15, 2017 6:27 pm von Visitor

» Future Hearts
Fr Dez 15, 2017 5:00 pm von Visitor

» Letzte Aktualisierungen
Do Dez 14, 2017 6:32 pm von Cifer

» Hauptbezirk | High-City Straßen
Do Dez 14, 2017 4:44 pm von Lillian Mercer

» Welchen Beruf hätte der Charakter über Dir?
Do Dez 14, 2017 2:32 pm von Shun Oosawa


Teilen | 
 

 Südbezirk | Down-City Straßen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Retsu
Mitglied
avatar

Beiträge : 10
Anmeldedatum : 31.08.17

BeitragThema: Re: Südbezirk | Down-City Straßen   So Nov 19, 2017 2:24 pm

Der Informant bekam nur am Rande mit, wie sich das kleine Mädchen entfernte, zu schnell war er auf dem Dach und wartete am Rande eines Anderen. Die Kapuze hatte er sich wieder über den Kopf gezogen, schließlich regnete es und noch nasser wollte er nun wirklich nicht werden. Er würde sich dann unter eine warme Dusche stellen müssen. Warm war toll, nass aber leider nicht so. Wenn er trocknete, trocknete seine Haut aus. Das war eben das Doofe dran, ein Mutant zu sein.

Natürlich wusste Retsu, dass er ersetzbar war, aber er wusste genauso gut, dass Haku nicht jemanden andern aufsuchen würde. Er wusste, dass der Fuchs ihn interessant fand und musste deshalb nur grinsen, als er den Anderen auf das Dach hüpfen sah. "Du sagst zwar, du könntest jemanden anderen dein Geld geben, aber dennoch bist du jetzt hier~ Komisch, oder?" Er gluckste und schwang den Beutel etwas hin und her. "Du kennst mich doch, ich bin doch meistens recht gastfreundlich~" Er ging wieder ein Stück auf Haku zu. Er würde nicht von ihm weglaufen, das würde onehin nicht viel bringen, also ging er lieber auf ihn zu und blieb dann knapp vor ihm stehen. "Du wolltest was von mir und ich bin so gütig und bin sogar zu dir gekommen, also... Was möchtest du?" Er grinste noch immer und schaute zu ihm auf, blinzelt wegen den Regentropfen aber etwas. "Oder soll ich dich wirklich zum Essen einladen~? Wenigstens ist es bei mir in der Wohnung trocken und du weißt doch eh, wo sie ist~" Es interessierte ihn nicht wirklich, ob Haku dieses Angebot annahm oder nicht, aber sollte er es, konnte er ihm vielleicht noch etwas mehr Geld aus den Taschen ziehen. Und die Schlangen bei Retsu zu Hause, hatten eine Wärmequelle. Die Heizung war nämlich meist nicht ausreichend.
Nach oben Nach unten
Hakurai
Mitglied
avatar

Beiträge : 18
Anmeldedatum : 27.08.17

BeitragThema: Re: Südbezirk | Down-City Straßen   Mo Nov 20, 2017 1:13 pm

Vor Regen schützte Hakus eigene Kapuze nicht wirklich, weichte auch so langsam durch je länger er sich nicht davor schützte, wodurch das Fell darunter nass wurde, meh. Aber Hauptsache, die Ohren waren verborgen, es gab vieles was dem Turkopolen schnuppe war in Neovine, aber allzu auffällig als Mutant aufzutreten gehörte nicht dazu. Er hatte auch den Vorteil, dass es im Kern völlig egal war, was er hier tat, wollte oder ließ, Neovine war zugegebenermaßen nicht sein Revier und es wurde zum Problem anderer Leute, wenn er was anstellte, anders als zuhause, wo er sich ja dann um alles kümmern musste. Da machten dann aber auch andere Ärger. Für den Moment reichte es ihm völlig, was zum Spielen zu bekommen oder wenigstens etwas Zeitvertreib, die Tatsachen veränderten sich ja nicht, nur weil der eine es vorher schon wusste und stolz drauf war.
Naw, bildest du dir was drauf ein?“, fragte er grinsend zurück, ja komisch dass ein Mutant den Mutanten vorzog – allerdings war auch diese Flachserei nicht ernst gemeint. Haku war im Kern viel zu faul sich irgendwen anders durch Drohungen oder unwichtiges Geld gefügig zu machen, als jemand dessen Einfluss nicht bis in seine Hazardlands reichte.

Jetzt jedenfalls kam der Schlangenmutant zurück, kürzte die Distanz auf dem Dach zwischen ihnen und ließ Haku zufrieden schmunzeln, und das nicht nur wegen des Geruchs anständiger Nahrung. Er kannte Retsu doch … nun, nein, nichts was gutes Kennen rechtfertigen würde, kaum etwas das über das Geschäftliche hinaus ging.  Er musterte die Gestalt im Regen vor sich etwas, unter dem schwer hängenden Stoff der Kapuze zuckten seine Ohren leicht. Haku hatte eigentlich kein explizites Fragebüchlein mitgebracht, würde sich aber entsprechend Zeit nehmen wollen und überhaupt war der gewählte Ort eine blöde Idee, wenn es in der Ferne weiterdonnerte.
Ich sagte doch schon, du hättest gern zuhause auf mich warten können. Für wie gemein hältst du mich, von dir zu verlangen mir im fieskalten Regen Auskunft zu geben?“, antwortete er und schüttelte leicht den Kopf, „Und Hunger hab ich auch.“
Das Futter, das er der Kleinen gegeben hatte, war nicht so seins gewesen und wer könnte die Appetitgelüste eines anderen Mutanten besser verstehen, als sprichwörtlich Verwandte. Er legte Retsu sachte die Hände auf die Schultern, drehte diesen um und gab ihm einen zarten Stups in den Rücken.
„Nach dir~“
Nach oben Nach unten
Retsu
Mitglied
avatar

Beiträge : 10
Anmeldedatum : 31.08.17

BeitragThema: Re: Südbezirk | Down-City Straßen   Mo Nov 20, 2017 3:52 pm

Vielleicht bildete sich der Mutant was darauf ein, ja, aber er war an sich sehr egoistisch und teils auch selbstverliebt, also hatte das nicht wirklich was zu sagen, weshalb er nur weiter grinste. Er war mitlerweile bis auf die Haut durchgenässt und fror dementsprechend auch stark - wobei er das so gut wie immer tat -, kurz gesagt, er zitterte wie Espenlaup, auch wenn er fröhlich weiter grinste und natürlich nie vor irgendwem zugeben würde, dass dem besagten Informant scheiße kalt war. Umso früher er wieder zuhause war, umso früher war ihm wieder warm. Das war wohl einer der Gründe gewesen, dass er Haku zu sich nach Hause eingeladen hatte und der Andere war eben, dass sein Schlangen dann auch was zum spielen hatten, wie schon erwähnt.
Gut, Retsu musste zugeben, es war etwas blöd gewesen, raus zu gehen, obwohl der Fuchsmutant eh zu ihm gekommen wäre. Wenn er jetzt so seine Absicht reflektierte, wusste er überhaupt nicht, warum er so ungeduldig gewesen war und sein trautes Heim verlassen hatte. Er lief doch sonst keinen Klienten nach. Warum also bei Haku? Vielleicht lag es am Geruch des Geldes, von dem Retsu wusste, dass der Seneschall viel hatte und es auch immer großzügig herausgab. Ja, das musste es wohl gewesen sein. Dennoch sollte er es ab sofort lassen, ihm hinterher zu laufen, sah ihm das doch gar nicht ähnlich.
Hätte er auch gewusst, dass es so schütten würde, wäre er auch des Geldes wegen nicht rausgegangen. Er hasste Regen. Er war kalt und nass. Beides Dinge, die der Schlangenmutant bis aufs Blut verabscheute.

"Ich hatte Besorgungen zu erledigen und da hab ich dich halt zufällig gesehen und dachte mir, ich hol dich direkt mit ab. Aber du musstes ja unbedingt mit mir spielen und jetzt bin ich klitschnass. Ich hoffe, du weiß, dass ich dir das dann berechne~", log er wie gedruckt mit einem breiten Grinsen und hielt den Beutel hoch, um seine Aussage zu untermalen. Im Lügen konnte ihm keiner was vormachen und wenn der Andere die Lüge durchschaute, musste er wirklich ein gutes Gefühl für so etwas haben. "Zufälligerweise habe ich auch mächtig Kohldampf, also lasse ich mich dazu bereit schlagen, dir etwas vom Fleisch abzugeben~", säuselte er.

Er stutzte dann aber kurz, als er sanft umgedreht wurde und einen Schubs nach vorne bekam, wodurch er nach vorne stolperte. Zart schönund gut, aber Retsu war nicht der Kräftigste und wurde bei einem zarten Schubs von einem muskulösen Seneschall eben etwas weiter nach vorne gestoßen, als beabsichtigt worden war. Dennoch drehte er sich wieder um und drückte ihm kurzerhand den Beutel Fleisch in die Hand. "Wenn ich dich schon zu mir nach Hause einlade und auch uum Essen, solltest du wenigstens meine Einkäufe tragen~ Wenn du es jedoch auf dem Weg aufisst, werde ich ziemlich sauer, also versuchs gar nicht erst." Retsu vertraute einfach mal darauf, dass das Fleisch unbeschädigt ankam, steckte die Hände in die Taschen und drehte sich wieder um, ehe er sich zügig in Bewegung setzte. In einem Mann gegen Mann Kampf hatte er keine Chance gegen einen Seneschall, aber zum Glück hatte er einige tödlich giftige Schlangen auf seiner Seite, auch wenn er sie ungern einsetzen wollte und es wegen einem Beutel Fleisch auch definitiv nicht drauf ankommen lassen würde, sie zu verlieren. Doch sollte ihn mal jemand mit solch einer Stärke angreifen, würde er sich wenigstens wehren können.
Und so lief er zügig zu seinem Apartment, darauf vertrauend, dass Haku ihm folgte, und grinsend.

Tbc: Retsus Wohnung
Nach oben Nach unten
Hakurai
Mitglied
avatar

Beiträge : 18
Anmeldedatum : 27.08.17

BeitragThema: Re: Südbezirk | Down-City Straßen   Mo Nov 20, 2017 5:03 pm

Im Prinzip sollte es Haku auch weder interessieren noch stören, was sich Retsu dabei so alles dachte oder nicht dachte – Gedanken lesen konnte er nicht und letzten Endes zählte sowieso nur das Ergebnis. Wenn man auf dem Weg dorthin noch ein wenig herumalbern konnte, wieso nicht? Gut, sonderlich witzig oder zum Schreien komisch war es jetzt nicht, das zitternde Etwas da vor sich hin grinsen zu sehen, dass Haku befürchten müsste ihm würden gleich die Zähne anfangen zu klappern – fände er genauso toll wie wenn jemand seinen Schweif anzündete, kein Wunder also dass sich die Frage aufdrängte, was Retsu hier draußen zu suchen hatte. Letztlich also in ihrer beider Interesse, sich möglichst bald ins Trockene zu verzupfen.
Die Rechtfertigung für das kleine Versteckspielchen klang logisch, zumal die Schlange ja wirklich dringende Besorgungen (aka Futter) dabei hatte, ob es stimmte konnte Haku sowieso nie genau sagen. Und selbst wenn nicht, dann würde er die Wahrheit trotzdem nicht erfahren, die ihn in den seltensten Fällen interessierte, wenn es sie gratis gab.
„Unter der Unterführung wäre noch Platz für dich gewesen.“, wies er den Mutanten darauf hin, dass er das nächste Mal ruhig gleich vorbeischneien könnte, statt den Fuchs erst über eine arme nasse Schlange abholen zu lassen. Wo auch immer die sich jetzt bei diesem Mistwetter hinverkroch. Er selbst war gerade so dankbar, den Schweif unter der weiten Hose vor dem fiesen Wasser schützen zu können, auch wenn es eine Weile dauerte bis Regen nicht mehr abperlte, sondern ihn wirklich durchnässte.

Mit der Aussicht auf Futter und Trockenheit, sowie definitiv weniger Gemüffel als im Crafty Tube, war Hakus Aufforderung zu gehen unverschleiert und hochmotiviert, auch wenn er sich kurz wunderte wie leicht Schlangenmutanten anscheinend wegflogen, na hoppla. Haku war ein toller Gast, absolut pflegeleicht, er brauchte nicht mal Zubereitung um mit dem Essen da glücklich zu sein. Also nahm er die sehr umfangreichen Einkäufe entgegen und guckte kurz skeptisch bis spielerisch gekränkt.
„Was hältst du von mir? Also bitte.“,
erwiderte er, als wäre es völlig ausgeschlossen dass er jemals die ganze Tüte leerfuttern würde. Die halbe höchstens. Aber es gab einen Grund weshalb er nicht naschen würde – er fühlte sich nicht besonders Wohl im Regen und im Offenen stehend, und wenn man sich nicht gut fühlte, schmeckte auch das Futter nicht. Den Beutel nonchalant über die Schulter geworfen setzte auch der Fuchsmutant sich weitaus weniger frierend in Bewegung, seiner Orientierung nach war es nicht allzu weit und mit den Abkürzungen über die Dächer würde all das auch nicht allzu lange dauern. Gut für das Frostbeulchen, Haku brauchte dann aber erst mal einen überdachten Balkon oder eine Dusche, in der man sich nach Herzenslust schütteln und die Feuchtigkeit loswerden konnte, bah!

Tbc: Retsus Wohnung
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Südbezirk | Down-City Straßen   

Nach oben Nach unten
 
Südbezirk | Down-City Straßen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Osaka City Actors [Tykiari Kasane & Kuna Matoi]
» Nero Corleone
» Wizard101
» Auf nach Alabastia
» Die Straßen von Water Seven

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Das große Inplay :: Neovine :: Südbezirk :: S-Down-City-
Gehe zu: