Ein Anime/Manga RPG-Forum, welches in einer apokalyptischen Cyberpunk/Sci-Fi-Welt spielt ...
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Waggon V | Boardbistro
Heute um 12:00 am von Yoru Kurosawa

» Waggon VII | Passagierwaggon
Gestern um 11:06 pm von Yoru Kurosawa

» Waggon III | Passagierwaggon
Gestern um 10:11 pm von Chrome

» Rhia
Sa Dez 16, 2017 11:24 am von Chrome

» Kurze Rückmeldung
Fr Dez 15, 2017 6:27 pm von Visitor

» Future Hearts
Fr Dez 15, 2017 5:00 pm von Visitor

» Letzte Aktualisierungen
Do Dez 14, 2017 6:32 pm von Cifer

» Hauptbezirk | High-City Straßen
Do Dez 14, 2017 4:44 pm von Lillian Mercer

» Welchen Beruf hätte der Charakter über Dir?
Do Dez 14, 2017 2:32 pm von Shun Oosawa


Teilen | 
 

 Quartiere

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Liam Sinclair
Mitglied
avatar

Beiträge : 41
Anmeldedatum : 18.02.17

BeitragThema: Quartiere   Fr Apr 28, 2017 9:37 pm

Die Quartiere der Scamaton befinden sich im unteren Gebäude des Außenposten. Sie liegen im hinteren, durch die Felsen geschützten Bereich und sind nur durch den vorderen Eingang betretbar - zumindest wirkt es auf den ersten Blick so. Denn natürlich gibt es auch hier einige, sehr gut versteckte Wege, die die Scamaton bei einer benötigten Evakuierung zur Flucht verwenden können.
Es gibt mehrere Gänge, von denen jeweils links und rechts Türen zu den Zimmern führen. In den meisten Fällen sind es Zimmer mit 3-4 Stockbetten, allerdings gibt es auch einige wenige Zimmer mit zwei oder nur einem Bett. In den meisten Fällen werden diese Zimmer von den ranghöheren Scamaton belegt.
Am Enden der Gänge liegen die Waschräume.

Insgesamt sind die Quartiere sehr schlicht gehalten, wirklich Farbenfroh ist es hier nicht, jedoch haben die Bewohner die Möglichkeit, ihre Zimmer in angemessenem Rahmen selbst zu gestalten.
Nach oben Nach unten
Liam Sinclair
Mitglied
avatar

Beiträge : 41
Anmeldedatum : 18.02.17

BeitragThema: Re: Quartiere   Sa Apr 29, 2017 5:46 pm

Cf: Südbezirk | South Place, Bar

Durch sein Handy wurde Liam mitten in der Nacht aus dem Schlaf gerissen – wobei mitten in der Nacht eher am Vormittag bedeutet. Im Halbschlaf hörte er sich die aufgrund der schlechten Verbindung schwer verständliche Bitte von einem ranghöheren Scamaton an, dessen Namen er durch das Rauschen nur halb verstanden hatte. Vermutlich hätte er ihn sich sowieso nicht merken können, war doch noch viel zu früh.. Obwohl der Barkeeper bis zum Morgengrauen gearbeitet hatte, durfte er nun schon wieder los. Und da sein Ziel nicht in Neovine lag, würde er auch eine kleinere Reise vor sich liegen haben, für die er sich noch schnell die nötigsten Sachen zusammen packen sollte.
Nicht mal 30 Minuten später startete das kleine Flugzeug dann auch schon, außer ihm waren noch ein paar andere Scamaton an Bord, die zum Teil auch etwas überrumpelt wirkten. Eigentlich hätte er sich auf dem Flug, wie die anderen, die Akte über den geplanten Angriff durchlesen sollen. Doch sein Körper verhinderte dies, indem Liam kurz nach dem Start auch schon wieder eingeschlafen war.

Wenige Stunden später wurde er etwas unsanft von dem Piloten geweckt. „Aufstehen, die anderen sind schon alle längst draußen. Außerdem muss ich endlich zurück.“ Kurz etwas irritiert sah sich der Barkeeper um, nickte dann aber und räumte den Platz. Als er das Flugzeug verließ schlug ihm eine ziemlich ungewohnte Hitze entgegen. Er brauchte einige Sekunden, um sich halbwegs darauf einzustellen. So richtig verlassen hatte er Neovine noch nie, warum auch. Aber da man hier jetzt seine Hilfe brauchte und er keinen wirklichen Grund hätte, nicht zu kommen – abgesehen von dem möglichen Tot – war er nun hier. Die anderen hatten sich anscheinend schon eingefunden und waren grade dabei, ihre Betten für die Nacht fertig zu machen. Starten würden sie heute sowieso noch nicht, also hätte er noch etwas Zeit, sich hier ein wenig umzusehen. Oder vielleicht um endlich mal genau zu lesen, weshalb er denn jetzt eigentlich hier ist.

Liam hob seine Tasche vom Boden auf und warf sie sich über die Schulter. Dabei kam ihm ein seltsam vertrauter Geruch entgegen – Alkohol. Er schnupperte kurz an seinen Klamotten und seufzte leise. Kein wunder, er hat heute Morgen nach der Arbeit nicht mehr geduscht und roch jetzt wie eine halbe Brauerei. War im Flugzeug für seinen Sitznachbarn gewiss sehr angenehm... Also musste eindeutig zuerst eine Dusche her.

Als er das Gebäude betrat kam ihm auch schon gleich eine junge Frau entgegen, die ihm erklärte wo sein Zimmer liegt. Ihr leichtes Naserümpfen, als Liam an ihr vorbei ging ignorierte er - zumindest war das sein Plan gewesen. „Hier ist das trinken von Alkohol übrigens verboten.“ Ein leises Seufzen war zu hören und er drehte sich zu ihr um. „Ich hab nicht getrunken. Aber wenn ihr mich aus dem Schlaf reißt und ich sofort hier antanzen soll, kann ich auch nichts dafür.“ Mit dem Blick auf die Zimmernummern gerichtet ging er schließlich langsam weiter, verfolgt von einem empörten Schnauben der Dame hinter ihm.

Das Zimmer fand er auf Anhieb natürlich nicht, dafür aber die Waschräume, die er ohne groß zu überlegen auch direkt betrat. Nach einer kurzen Dusche machte er sich mit frischen Klamotten schließlich wieder auf den Weg zum Zimmer, der ihm in der Zwischenzeit von einem Kollegen, der wohl im selben Zimmer hauste, nochmal genau erklärt wurde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Quartiere   Mo Mai 01, 2017 5:43 pm

" Nein.. Nein.. Mama. NEIN..!", Alysis schreckte auf.. Ein weiterer Traum aus der Vergangenheit.. Aber das ist nicht wahr.. So dachte sie zumindest. Sie blickte auf, sah sich in ihrem Dunklen Zimmer um. Es war eine kleines Zimmer, ein Bett, ein kleiner Tisch mit einem Stuhl davor. " Reiß dich zusammen Alys.. Wir haben nur geträumt.. Ja so ist es hehe.. Mama sitzt doch da vorne " sie zeigte auf den leeren Stuhl. " Ja Mama hat recht Wir müssen los, heute haben Wir Arbeit zu tun " langsam erhob sie sich aus ihrem Bett. Zog ihre Hose und Stiefel an welche auf dem Boden lagen, warf sich noch eine Jacke über das Top und ging nach draußen in den Flur.

Heute sollten neue Soldaten zum Stützpunkt geflogen werden, da bald eine größere Offensive gegen die Raitas bevor stand, es aber an Leuten Fehlte. So sollte auch das Team von Alysis einen neuen Feldarzt bekommen. Vorrübergehend natürlich. Sie schlenderte zu den Zimmern wo sich die Neuen aufhalten sollten, denn sie hatte die Aufgabe ihnen von der Mission genauer zu erzählen. Naja so gut wie möglich zumindest.

Alysis öffnette die Tür und trat ein, " Nabend Jungs und die Damen " sie hatte ein breites Grinsen im Gesicht und schaute einmal durch den Raum " Wir sind Alysis, Veteran in der Kämpfer Truppe, Wir haben aufgekricht bekommen Sie von der Morgigen Siiituation zu berichten " viele Frage zeichen blickten sie an, so als würde Alys alle verarschen wollen " Was?? Haaben Wir was falsch gemacht? hehe.. ähm, also ja.. Wir sind hier, weil wir ihnen sagen müssten das ihre Hiilfe hier von nöten ist. Scamaton haben ein Kleinen Raitas Ausposten gesehn, welchen wir kaputt machen sollen. Doch uns fehlen die Menschen, die helfen müssen. Vorallem viele Ärzte und welche die sich damit umkennen brauchen wir hier draußen. Alysis aufgabe ist grade alle welche mit Arztkenntnissen zutun haben, mögen sich bei mir melden, Wir haben sie in Gruppen zu verteilen " Alysis stützte die Arme in die Hüfte und schaute wieder mit ihren zweifarbigen Augen durch die Runde.
Nach oben Nach unten
Liam Sinclair
Mitglied
avatar

Beiträge : 41
Anmeldedatum : 18.02.17

BeitragThema: Re: Quartiere   Mo Mai 01, 2017 8:12 pm

Kaum kam Liam im Zimmer an und hatte seine Tasche abgestellt, betrat eine Frau das Zimmer. Ein breites Grinsen lag auf ihren Lippen, was dem Medic einen skeptischen Blick entlockte. Auch die Art, wie sie sich vorstellte, wirkte etwas.. seltsam. Wir? Er musterte sie, um womöglich ein kleines Tier oder was auch immer als „wir“ zählen könnte, zu entdecken. Jedoch vergeblich. Während sie weiter sprach begann er damit, ein paar seiner Sachen auszupacken. Er war offensichtlich nicht der Einzige im Raum, der sie nicht wirklich ernst nehmen konnte, denn viele taten es ihm gleich und packten ihre Sachen aus. Ausgenommen von denen, die wohl schon eine Weile hier waren und – aus welchem Grund auch immer – aufmerksam lauschten. Vielleicht war sie ja gar nicht so verrückt wie sie auf den ersten Moment wirkte. Oder sie waren still, grade weil sie verrückt war. Aber das würde er wahrscheinlich noch früh genug von selbst herausfinden.

Erst als das Wort Arzt fiel, legte er seine Klamotten zur Seite und lauschte Aufmerksam.
Einen Überfall auf eine Raitas Basis also.. Er war nicht ganz so begeistert, wie die restlichen Anwesenden im Raum. Wie auch, immerhin kannte er sich weder hier draußen aus, noch kannte er die Leute. Und außer ihm, fühlte sich hier wohl auch niemand angesprochen.

"Ich bin Medic." Mit diesen Worten trat er vor und musterte Alysis noch einmal. Das konnte ja ein Spaß werden.. Er sah sich noch einmal um, aber er war wirklich der einzige Medic hier. Also doch keine kurze Verschnaufpause. Auch wenn er langsam ein paar Minuten an der frischen Luft gebrauchen könnte... aber nicht wegen der Luft, sondern eher, um in aller Ruhe eine zu rauchen. Denn mittlerweile bemerkte er die innere Unruhe, die langsam immer intensiver zu spüren war. Er atmete kurz durch und verdrängte dieses unangenehme Gefühl, auch wenn es ihm nicht besonders lange gelingen wird. Schon zu oft hatte der Barkeeper es versucht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Quartiere   Mo Mai 01, 2017 8:56 pm

So stand Alysis nun im Zimmer und hielt ihre ansprache. Man merkte wer schon länger hier war und wer zu den Neuen gehörte. Aber das war ihr egal ob man ihr zuhörte oder nicht. Letztlich meldete sich einer der Anwesenden als Medic, welcher sie musterte. Sie trat ein schritt näher an ihn herran " Naaa, gefallen Wir dir " sie Zwingerte ihn mit ihrem roten Auge zu wo bei dieses dann gleich anfing zu tränen. Sie kam noch ein schritt näher " Naaa denn komm, komm mit, Wir zeigen dir deine neue Gruppe. Und ihr anderen ihr könnt euch beim Truppenleiter hier melden und sagt Alys schickt euch. " Sie zippte ihn leicht am Ärmel und machte denn einen sprung zurück in den Flur.

Sie ging schonmal zwei, drei schritte vorraus so das der Junge Mann ihr hinter her kommen konnte. " Wie heißt du denn? " warf sie sehr Interessiert die frage auf, zu den Trainingsplatz der Truppen war es ja noch ein Stück hin und bis dahin könnte man sich ja unterhalten so dachte sie zumindest. Doch bevor er antworten konnte blieb sie stehen und sah den Gang hinunter so als würde sie am Ende jemanden sehen. " Ähm Wir müssen zur Arbeit Mama. Mach dir keine sorgen deine Alys kommt sicher nach Hause zurück " gab sie flüsternd von sich und blickte wie gefesselt auf diese Stelle.

Da kam ihr wieder die Erinnerungen von dem Tag hoch.. Ein Android, er schoss.. Menschen starben. " Aber meine Familie lebt? " flüstere sie kurz. Schüttelte dann ihren Kopf. " Ähm.. Ja wir gehen denn mal weiter " winkte sie ihn hinterher und lachte wieder als wäre nichts passiert.
Nach oben Nach unten
Liam Sinclair
Mitglied
avatar

Beiträge : 41
Anmeldedatum : 18.02.17

BeitragThema: Re: Quartiere   Sa Mai 13, 2017 4:35 pm

Kaum stand er vor der Cyborg-Dame kam diese auch schon einen Schritt auf ihn zu. Bei ihren Worten wurde er etwas stutzig. „Bitte?“ Auch das darauffolgende Zwinkern, gefolgt von einem erneuten Schritt auf ihn zu machte es nicht besser. So ein aufdringliches Verhalten kannte er normalerweise nur von Betrunkenen. Instinktiv wich er ein paar Schritte zurück und atmete erleichtert auf, als sie auf den Flur sprang. Was haben die mir hier nur eingebrockt..? Er zog seinen Hemdärmel kurz wieder zurecht und musste bei dem mitleidigen Blick seines Zimmerkameraden dann doch etwas schmunzeln. Wenigstens war er offensichtlich nicht der einzige, der die Veteranin seltsam fand.

Liam folgte ihr auf den Flur, wo ihn auch direkt die nächste Frage erwartete. Doch ehe er antworten konnte, folgte die nächste fragwürdige Reaktion der Dame vor ihm. „Liam Sinclair...“, antwortete er trotzdem leise, auch wenn sie es wahrscheinlich sowieso nicht wahrnehmen würde. Er musterte die junge Frau noch einmal kurz. Bildete er sich das ein oder hat sie eben versucht, ihn anzubaggern? Wenn ja, würden das ein paar sehr anstrengende Tage hier werden... Er folge dem Blick von Alysis und war sichtlich irritiert. „Stimmt was nicht?“ Mit wem auch immer sie redete, war nicht anwesend. Also entweder Liam brauchte dringend eine vernünftige Brille oder die Cyborg-Dame hatte wirklich einen an der Klatsche. Das würde zumindest auch erklären, warum sie in der dritten Person von sich spricht. Und vielleicht konnte sie mit ihren Augen ja auch nicht mehr vernünftig sehen, weshalb sie eben so nah an ihn heran getreten war. Da ihm der Gedanke wesentlich besser gefiel, als das mit dem Anbaggern, beließ er es dabei.

Wenige Sekunden später ging es dann auch schon weiter, den weiteren Satz überhörte er einfach. Sie hatte offensichtlich einen an der Klatsche. „Wie viele Scamaton sind normalerweise eigentlich hier? Oder ist in letzter Zeit irgendetwas passiert, dass ihr hier jetzt so unterbesetzt seid?“ Insgeheim hoffte er ja, vor dem Einsatz doch noch nach Hause geschickt zu werden. Denn sonderlich schön war es hier nicht. Und Alysis Gesellschaft machte den Aufenthalt für ihn momentan auch nicht wirklich angenehmer.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Quartiere   Mo Mai 22, 2017 10:37 am

Für eine kurze zeit verlohr Alysis sich in sich selbst. Es war schon oftmals seltsam mit anzusehen und man fragte sich stehts ob sie überhaupt einsatzfähig wäre. Doch diese frage beantwortete sie stehts mit ihrem Können auf dem Schlachtfeld. Vorallem ihr hass gegen Androiden und ihre Loyalität den Scamaton gegenüber war ein starkes plus für sie im dienst zu bleiben.
Ihr Kamerad antwortete leise auf die vorher gestellte frage, welche so einfach überhört wurde. Ebenso wie die frage ob etwas wäre? Sie ging einfach weiter.
Nun schien interesse an der Station selber aufgekommen zu sein so das Alysis gefragt wurde wie viele denn hier stationiert wären. " Ungefair.. " sie überlegte kurz und hielt sich die Hand ans Kinn " Wir müssten in etwa 80 sein " beantwortete sie unsicher " Es ist zwar keine kleine basis die wir haben. Doch sind wir nicht viel. Viele wurden umgesetzt andere sind gestorben. Sowas passiert hier immer wieder. " Sie blieb erneut stehen und drehte sich um " Wir können uns doch auf dich verlassen oder? Vorallem Alysis? Ihr letzter Mediziner konnte nicht mehr gerettet werden.. Eine Granate hat ihn KOMPLETT zerfetzt " hallte sie kurz auf und sah denn doch sehr bedrückt aus " Alysis will nicht noch mehr freunde verlieren müssen.. oke? " sie lächelte wieder und schien nun auf irgendeine Antwort seintens ihres gegenübers zu warten. Zumindest sah sie ihn erwartungsvoll an.
Nach oben Nach unten
Liam Sinclair
Mitglied
avatar

Beiträge : 41
Anmeldedatum : 18.02.17

BeitragThema: Re: Quartiere   Sa Mai 27, 2017 11:02 pm

Eigentlich hörte Liam der Veteranin gar nicht richtig zu, denn wirklich interessiert hatte ihn die Frage nicht. Aber es war besser als ihr anderes komisches Geschwafel, zumindest dachte er das bis jetzt. "Ich lass mich schon nicht so leicht zerfetzen, keine Sorge." Bei dem Gedanken daran wurde ihm schon etwas flau im Magen, aber das Gefühl schob er lieber darauf, dass er die letzten Tage nicht wirklich etwas vernünftiges zu Essen bekommen hatte. Bei den folgenden Worten seines Gegenüber musste er dann doch etwas schmunzeln. Alysis war sich offensichtlich sicher, dass die beiden einmal gute Freunde werden würden. Das kann ja noch was werden... Er gab sich mühe, dass sie ihm die fehlende Begeisterung nicht ansehen würde, was ihm wahrscheinlich nicht sonderlich gut gelingen wird. Aber das war für sie bestimmt nichts neues, er war ja immerhin nicht der Einzige hier, der die Cyborg-Dame für etwas seltsam hielt. Doch offensichtlich musste sie ja etwas drauf haben, sonst wäre sie wohl kaum Veteran geworden.

Nach wenigen Minuten traten die beiden schließlich ins Freie. Erst jetzt merkte man, wie stickig die Luft im inneren des Stützpunktes doch war. Da der Medic bis jetzt noch kein Schild gesehen hat, was das Rauchen hier verbietet, griff er direkt in seine Hosentasche und holte eine Zigarettenschachtel hervor. Ja, wirklich lange hatte er nicht ohne ausgehalten. Aber was solls... Das Feuerzeug gab ein kurzes Zischen von sich und mit dem ersten Zug entspannte Liam sofort etwas. "Wie kommt ihr eigentlich ausgerechnet jetzt, wo ihr so unterbesetzt seid, auf die Idee die Raitas anzugreifen?" Doch noch bevor er eine Antwort erwarten konnte, war ein Knall vom Inneren des Gebäudes zu hören. Rauchschwaden stiegen aus der Tür, durch die sie vor wenigen Sekunden noch ins Freie getreten sind. Es waren laute, undeutliche Schreie zu hören. Doch den Wortfetzen nach zu urteilen, war niemand verletzt. Ein Mann mittleren alters entdeckte die Veteranin und rannte sofort nach draußen. "Irgendein Kabel ist wahrscheinlich durchgebrannt, die Computer haben Feuer gefangen! Unsere ganzen gesammelten Informationen für den geplanten Angriff gehen verloren, die Datensicherung war noch nicht fertig!" Er wirkte ziemlich überfordert und sah Alysis um Hilfe bettelnd an. Feuerlöscher hatte offensichtlich noch niemand gefunden, denn die Rauchschwaden wurden immer dunkler und dichter.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Quartiere   Mi Jun 07, 2017 4:38 pm

Liam versprach das es ihn nicht so schnell erwischen würde. Diese Worte gaben ein Alysis ein beruhigteres Gesicht und nun konnte es auch schon weiter gehen. Einige Minuten später, ohne ein Wort von sich zu lassen kamen nun beide nach draußen.
Der Medic zündete sich eine Zigarette an, es sprach nichts dagegen, da viele hier im Stützpunkt rauchten so sagte Alys auch nichts dazu. Anschließend wurde sie gefragt warum grade jetzt ein Stützpunkt der Raitas angegriffen werden soll? Obwohl die besetzung fehlte? " Naja es ist so.. bevor Alys richtig antworten konnte gab es einen lauten Knall der ihre Stimme übertönte. Rauch trat aus dem Gebäude. Doch bevor die Cyborg-Dame reagieren konnte kam ein man aus dem Rauch und rannte direkt zu ihr. Er gehörte zur IT und Datensicherung des Außenpostens.
Doch was er Alys mitteilte brachte wahrscheinlich die ganze Mission zum Scheitern.
" Haben Wir richtig gehört? Alles weg!? " schrie sie ihn an und packte ihm an den Kragen " Wir haben lange auf drauf hingearbeitet, Geh rein und sorg dafür das gelöscht wird.. LOS!! sie stieß ihn von sich, der Mann rappelte sich auf und lief wieder hinnein um mit den Brand zu bekämpfen.
Zunächst regungslos blieb Alysis auf der Stelle stehen und sah auf den Boden. Es fiel eine Träne auf den Boden, dann ließ die Veteranin einen lauten Wutschrei von sich, hob ihr Bein und trat kräftig auf den Boden. Diese Brach um ihr herrum und es bildeten sich in einen Radius von ca. 2 m Risse im Betonboden. Dann sackte sie auf die Knie " Alles umsonst.. Wir haben dafür gekämpft.. das wir alles haben.. nun alles neu.. " gab sie traurig von sich und rieb sich die Tränen aus den Augen.
Nach oben Nach unten
Liam Sinclair
Mitglied
avatar

Beiträge : 41
Anmeldedatum : 18.02.17

BeitragThema: Re: Quartiere   Mi Jun 07, 2017 7:57 pm

Als wäre der Kerl nicht schon panisch genug, wurde er auch noch angeschrien und herum geschubst. Er sah ziemlich überfordert aus und auf die Ideen der Veteranin wäre er vermutlich auch von alleine gekommen, doch das war jetzt ohnehin egal, er hatte sich seinen Anschiss ja schon abgeholt. Liam beobachtete, wie er so schnell es ging seine Leute koordinierte und mit dem Löschen begann – was sich als gar nicht so einfach erwies, wenn er die Daten nicht komplett zerstören wollte.

Grade als der Medic etwas dazu sagen wollte, ließ ein lauter Schrei ihn zusammenzucken. Alysis hatte begonnen zu weinen und stampfte wütend auf den Boden. „Beruhig dich doch.“ Doch seine Worte würden wohl nicht erhört werden, denn wenige Sekunden später sank sie auf den Boden und weinte weiter. Liam seufzte leise und nahm den letzten Zug seiner Zigarette, bevor er sie auf den Boden warf. Noch wenige Sekunden stieg etwas Rauch vom Boden auf, der nach kurzer Zeit schon wieder verschwunden war.

„Es sind garantiert nicht alle Infos weg. Ihr werdet doch bestimmt nicht alles wichtige nur auf einem einzigen Computer gespeichert haben, so dumm ist doch niemand.“ Er reichte der Veteranin die Hand, um ihr hochzuhelfen. „Außderem geht es doch eh erst morgen los und die meisten werden sich bestimmt schon gemerkt haben, was sie zu tun haben.“ Abgesehen von Liam selbst. Denn er hatte immer noch nicht den Hauch einer Ahnung, was genau er denn jetzt hier machen sollte. Leute vor dem Sterben bewahren, klar. Dass er wohl oder übel mit Alysis zusammenarbeiten würde, war auch klar und dass es mit um die Raitas ging, wusste er auch schon. Doch durch das wirre Geschwätz seines Gegenübers hatte er noch nicht wirklich mehr erfahren können. Aber wenn er sich hier draußen so umsah, war er wohl nicht der Einzige, dem es so erging. Zumindest machte es auf den ersten Blick den Eindruck.

Erst jetzt vielen ihm die vielen kleinen Grüppchen auf, die hier Draußen verteilt standen und sich aufgeregt unterhielten. Dabei ging es nicht um das Feuer, so viel konnte er heraus hören. Wahrscheinlich besprachen sie schon ein paar genauere Einzelheiten für morgen oder genossen einfach nur ihre Freizeit, was aber eher unwahrscheinlich war, wenn man vor so einem großen Einsatz stand. Eine der Gruppen schien zu Alysis zu gehören, denn eine Frau mittleren alters kam auf die beiden zu. Liam musterte sie kurz und war von ihrem Erscheinungsbild positiv überrascht. Wenn die jetzt nicht auch noch so bekloppt ist, kann es hier ja doch noch ganz angenehm werden.. Er musste sich ein leichtes Schmunzeln verkneifen und steckte die Hände in die Hosentaschen.

Nach wenigen Metern erreichte die Dame die beiden. „Das ist bestimmt das der neue Medic, von dem du gesprochen hast? Die anderen warten schon, wir würden den Rest für morgen gerne abklären, wenn du Zeit hast. Immerhin müssen wir ja noch einige Vorbereitungen treffen und uns schon mal überlegen, was wir jetzt ohne die Infos machen, die verloren gegangen sind. Wenn es grade aber noch nicht passt, weißt  du ja, wo du uns findest.“ Sie wirkte freundlich und schien sich von dem Verhalten der Cyborg-Dame nicht so aus der Ruhe bringen zu lassen, wie manch anderer hier.

Da der Barkeeper in dieser Situation aber eh nichts zu melden hatte, hörte er nur mit einem Ohr hin und sah wieder zu dem aufsteigendem Rauch, der schon deutlich abgenommen hatte. Offensichtlich haben sie es geschafft, zumindest den Großteil des Feuers zu löschen und anhand der Freudenschreie war zu erkennen, dass wohl auch nicht alles verloren gegangen war.

Tbc: Scamaton Outpost - Innenhof

[Edit: verspäteter Ortswechsel]
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Quartiere   

Nach oben Nach unten
 
Quartiere
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Das große Inplay :: Outlands :: Wastelands :: Liberty Indent | Scamaton Outpost-
Gehe zu: